ARCHIV


Auftritt:
Ereignisse über Ereignisse ...
und
"Luigi" war dabei!



Und viele davon habe ich in Stein gemeißelt:

Sogar in der Schweiz war ich tätig... Im Jonglierkurs im Juli 2000 konnte man(n)/frau etwas erleben ...

Auch auf der main-Echo-Bühne beim Stadtfest 2001 war ich zu sehen...

An beiden Linde Familientagen in Nilkheim am 23. Juni 2001 und in Kahl am 22. Juni 2002 musste ich nicht nur mitfeiern, sondern auch jonglieren und balancieren...

Bei der Neueröffnung vom Holzwurm im Rossmarkt, am 6. und 7. September 2002 stand ich jonglierend zwischen den Spielzeugregalen...

Den Ablauf der Sportlerehrung der Gemeinde Goldbach Ende Januar 2003 untermalte ich mit meinen Tricks...

Beim Beschneidungsfest eines türkischen Jungen in der Stadthalle Aschaffenburg am 12. April 2003 verzauberte ich nicht nur die kleinen Gäste...

Verliebte Menschen gehen oft schöne gemeinsame Wege. Bodo und Maria hereiteten im Mai 2003 in Neumarkt in der Oberpfalz.

Main-Echo-Gebäude, am Mittwoch, 20. März 2002 ... Bevor die ersten drei Jung-Unternehmer gekürt wurden, gab ich ihnen jeweils einen Jonglage-/Balanceauftritt mit auf den Weg...

Man(n)/Frau wird auch nur einmal 50, wie der Norbert aus Aschaffenburg, der am 6. Juni 2003 dieses Ereignis feierte.

Ich sehe immer noch die Faszination in den Kinderaugen auf dem Kindergartenfest in Soden am 11.Juli 2003 ... und dieselbe Faszination begegnete mir immer wieder bei anderen Kindergartenfesten...

"Luigi, kannst du bei unserem Sommerfest in der Comenius-Schule auftreten?" "Armin, am 21. Juli 2003; das geht klar. Ich freu' mich, dabei zu sein!"

Am 13. Juli 2003 ließ die Raiffeisenbank Aschaffenburg zum 125-jährigen Jubiläum die Korken knallen und ich war dabei ...

Sogar die Sonne lachte über meine Späße auf der Haibacher Kerb 2003 am 21. September 2003 ...

120:2Im Doppelpack feierten Eva und Dieter ihren 60. Geburtstag am 3. Oktober 2003 ...

Um auf der Faschingsveranstaltung "Kinderbombe" am 8. Februar 2004 in Stockstadt war ich mitten im Faschingstaumel...

Im November 2004 gab es gleich drei Engagements bei türkischen Beschneidungsfesten. Ich und die kleinen "Prinzen" standen im Mittelpunkt.

Nach dem Faschingsdienstagszug in Weibersbrunn 2005 trafen sich anschließend - groß und klein - in der Turnhalle. Und ... dann kam ich, Luigi, der Jongleur, und ich freute mich dabei gewesen zu sein.

Zwischenzeitlich immer wieder Geburtstagsfeiern - 75, 70, 60 und Klein-Tim wurde Sieben - bei denen ich die Überraschung war.
Dann der Schlager in Bad Windsheim am 11. Juni 2005. Mein Cousin Klaus wollte seine geliebte Heidrun zum 40zigsten Geburtstag überraschen.
Heidrun, Klaus und ich Viele Grüße nach Bad Windsheim von Moni und mir und ein Dankeschön für die schöne Feier.

Auch wie im letzten Jahr bereicherte ich zwei Kindergartenfeste mit meiner kleinen Kunst. Am 19. Juni 2005 in Stockstadt in der Schulstraße und einige Tage später in Neu-Isenburg. Gespannt warteten die Kinder auf mich. Neu-Isenburg am 1.Juli 2005

Eine ungewöhnliche Entstehungsgeschichte hat der Auftritt im KLINIKUM BAD STAFFELSTEIN am 2. Oktober 2005.
Nur die vorausgegangene Reise des Gauklers in seiner 4. Jongliertournee machte es möglich, die REHA-Patienten und Besucher
im Foyer der Klinik zum Staunen zu bringen.
Bin ich hier richtig?
...als Clown
...und als Balance-Künstler

Der Auftritt am 21. Juli 2006, der Geburtstag von Renate aus Schweinheim, ging dem Ende entgegen. Es fehlte nur noch das klitzekleine Geschenk von Luigi Na was wohl! Und etwas später wurde dieses Szene eingefangen.

Entfesselnd war die Geburtstagsfeier von David (6) aus Stockstadt am 19.09.2006.

Unglaubliches erlebte Luigi am 18. Dezember 2006 auf der Weihnachtsfeier der Gemeinde Haibach. Die kurze Geschichte um eine Klobürste und ihre multiplen Einsatzmöglichkeiten riss die aktiven und ehemaligen Mitarbeiter der Gemeinde zu Lachsalven hin.
Der Hawischer Bürgermeister Andreas Zenglein konnte Luigi die Bitte nicht abschlagen, sich mit ihm in Pose zustellen.
Was hatte Luigi vor?
"Wann hat mer schon mal die Möglichkeit mit dem Herrn Beuschemoster zusamme, Sie wisse schon...", sprudelte es aus Luigi heraus.
Zwo eschte Hawischer Buwe.

Der Auftakt im Kindergarten Lautertal-Gadernheim im Odenwald am 7. Juli 2007 begann bedenklich.
"Oh, regnet es vielleicht Hochzeitsgesellschaften?"

Aber die Kinder wussten es besser:
Es war ihr Sommerfest
und von Regen, sowohl drinnen als auch draußen, keine Spur.
Das sagte einmal Klein-Lisa zu ihrer besten Freundin:
"Paula, der Luigi hat aber eine schöne Nase.

Liebe Grüße nach Gadernheim
Moni & Luigi


Einen winzigen Beitrag leistete auch Luigi beim Spendenaktionsstand "Station Regenbogen" auf dem Haibacher Dorffest am 30. Juni 2007.

Sollte es die Ruhe vor dem Sturm sein?
Und Luigi wartete und wartete und wartete.
Aber dann ging alles Schlag auf Schlag.
Und am Ende seiner Vorführung (fast eine Stunde) alberte  Luigi mit dem Publikum herum, als die Melone durch die Reihen ging.
Hier konnte man sich freuen, und auch Luigi, der einen kleinen Teil dazusteuern durfte.

Ein Dankeschön am Schluss.

Mehr Informationen im Flyer oder im Internet
www.stationregenbogen.de


Ein toller Tag für 150 Kinder und Luigi war dabei:

Auszug aus www.main-netz.de 17. Juni 2008:

Mit der "Hoppetosse" über den Main.
Aschaffenburg Pippi Langstrumpf hätte ihre Freude gehabt: Nicht nur, weil das Schlauchboot mit Außenbordmotor von Jörg Leonhard so heißt wie das Schiff ihres Papas, nämlich "Hoppetosse", sondern auch, weil 150 behinderte und nichtbehinderte Kinder gemeinsam ein Abenteuer erlebt haben. Egal, wie stark sie sind: Mit der Hoppetosse" sind alle gleich stark, stellten Schüler der Comenius-Schule und ihrer Partnerklasse aus Winzenhohl fest. Im Rahmen der EM ist Leonhardt auf Europatournee. Der querschnittgelähmte Hobbykapitän bietet mit dem Verein "Wings for handicapped" behinderten Kindern Spaß. Mit dem 300 PS starken Boot dreht er mit den Kindern rasante Kurven auf dem Main.

 

 

 

 

 

Um dies alles möglich zu machen, stand der Freundeskreis Comenius-Schule Pate. Es wurde ein Zelt aufgebaut und die Kinder wurden, bevor sie in See stachen oder wieder freudig zurück kamen, bestens versorgt. Es war eine logistische Meisterleistung, 150 Kinder an den Main und wieder zurück zubringen. Zum Glück war ich ja da, für die Pausen. Ich jonglierte, balanciert, machte Clownerien und modellierte Luftballons, alles mit Leidenschaft, bis zum Umkippen. Nach drei Stunden bei vollem Körpereinsatz war bei mir, wie man so sagt, die Luft heraus.  Alles in allem war es ein schöner Tag und ein gutes Gefühl - zusammen mit dem Freundeskreis Comenius-Schule - vielen jungen Menschen zur Seite gestanden zu haben. 

 

 

 

 

 

 


Verabredung mit Leila 50plus am 5. Mai 2009.

Auf den ersten Blick denkt mancher, dass sich hinter Leila ein Mädchenname verbirgt.

Doch für Leila steht das Projekt Ältere vermitteln Ältere:

Integrationscoaches betreuen Arbeitssuchende beim Wiedereintritt ins Berufsleben und beraten Arbeitgeber kompetent und zielorientiert bei der Suche und Auswahl geeigneter Mitarbeiter. Zeitnah und unbürokratisch wird optimal auf die Bedürfnisse von Arbeitgebern reagiert. Diese profitieren von der qualifizierten und auf ihre Anforderungen zugeschnittenen Bewerberauswahl. Arbeitsuchenden wird durch Ausarbeiten und Fördern der vorhandenen individuellen Stärken, Weiterbildung und Qualifikation sowie durch unterstützende Hilfe bei Bewerbung und Vorstellung geholfen. (weitere Informationen unter LEILA 50plus )

Bei der Veranstaltung  "Gesunde Tage mit LEILA vom 5.- 8.Mai 2009" leistete auch Luigi seinen Betrag.

Was für ein aufmerksames Publikum , aber Luigi muss noch warten, denn bei so einem Anlass gab es natürlich zuerst Grußworte der Projektträger und der Barmer Ersatzkasse und einen interessanten Ausblick der einzelnen Veranstaltungen.

Aber dann war Luigi am Ball: Zur Untermalung und zum Neugierigmachen auf den Jonglierkurs präsentierte ich eine  kleine Show-Einlage.

Am Nachmittag folgten die verschiedensten Kurse abgestimmt auf das Thema der Veranstaltung.

Hier ein kleiner Eindruck vom Workshop "Jonglieren":

Auch mit Tüchern kann man jonglieren...
Projektleiter Frieder Giebeler jongliert nicht nur mit Zahlen....

Viele, viele Events warten noch auf "Luigi"!


                                                                     Zur Hauptübersicht Kurse

Kursinformationen und Rückblick





Zum Seitenanfang                                                                                                  Zur Hauptübersicht


Kurse in der vhs Hier finden Sie alle laufenden und geplanten Jonglier-Kurse, die in diesem und nächsten Semester abgehalten werden.

Nähere Informationen finden Sie im Programm der jeweiligen Volkshochschulen.



Datum Kurstage Uhrzeit Veranstaltungsort Kursnummer Kursbezeichnis
11./12.12.2010 Samstag/Sonntag 10:30 - 13:30 vhs Aschaffenburg, Südbahnhof, Raum U01 nnnnn Wochenendkurs für Anfänger und Fortgeschrittene
20./21.11.2010 Samstag/Sonntag 10:00 - 13:00 vhs Erlenbach am Main nnnnn Wochenendkurs für Anfänger und Fortgeschrittene von 12-99
11./12.09.2010 Samstag/Sonntag 10:00 - 13:00 vhs Hainburg bei Offenbach nnnnn Wochenendkurs für Anfänger und Fortgeschrittene

Zum Seitenanfang                                                                                                  Zur Hauptübersicht



Kursinformationen Über Fragen rund um das Jonglieren gebe ich Ihnen gerne Auskunft: Sind Sie unsicher beim Belegen des Jonglierkurses oder sie würden gerne mit Ihrem Kind den Jonglierkurs besuchen oder ... es gibt keine unpassenden Fragen.

Ich freue mich, Ihnen zur Seite zu stehen, wenn es gilt über etwas Faszinierendes wie das Jonglieren zu sprechen.



Zum Seitenanfang                                                                                                  Zur Hauptübersicht



Kursrückblicke Jonglierkurs folgt auf Jonglierkurs und wer war dabei?

Zum Beispiel ...

... am 13./14. März 2004 Bild 1 Bild 2 Bild 3

... am 27./28. März 2004 Bild 1 Bild 2 Bild 3

... am 12./13. März 2005 Bild 1

... ab dem 10. März bis 28. April 2005 jeweils Donnerstags sah es so im Kinderkurs aus Bild 1 Bild 2

... am 12./13. November 2005
am Ende des Jonglierkurses in Aschaffenburg, gab es für die geschundenen, gequälten und abgekämpften Kursteilnehmer ein kleines Versöhnungspräsent. Bild 1
Im nächsten Bild zeigt Luigi wo die Jonglierkunst zu finden ist ... alle rätseln noch ... Bild 2
... jedoch er hat nur Schabernack im Kopf. Bild 3

... am 04. Februar 2006 ein Jonglierkurs beim Graduiertenkolleg "Neuronale Plastizität" in Hobbach
Ist es ein neuer wissenschaftlicher Versuch?
Luigi´s Beitrag zur Studie

... am 18./19. November 2006 in der vhs Aschaffenburg.
Wie konnte so etwas dem Luigi passieren! Die DigiCam lag schon griffbereit in der Jonglierbox und Luigi wollte doch gerade diese besondere Stimmung festhalten - so etwas schönes, was nicht alle Kurstage vorkommt... und was macht Luigi, er vergisst es die Aufnahmen zu machen. Halt Luigi, der nur noch Jongliergeschichten im "Kopp" hat.
Und so bleiben sie in Stein gemeißelt:
Björn, Claus, Gisela, Hans-Willi, Hildegard, Manuela, Nancy, Rainer, Sylvine und Tanja und nicht zu vergessen Markus.
Danke für dieses schöne Wochenende.
:O ))

... am 25./26. November 2006 in der vhs Hainburg.
Der alte Schussel hat schon wieder keinen Bilder gemacht. Vielleicht kam es auch den zwölf Teilnehmern zugute, die sich nichts sehnlicher wünschten als endlich entlassen zu werden, um ihre erworbene Kunst zu Hause zu zeigen.

... am 02./03. Dezember 2006 in der vhs Erlenbach.
Doch in Erlenbach war das ganz anders. Sie wollten es Luigi zeigen ... ihre Kunst.
Und immer wieder... und ohne Ende.

und noch viele Kurse folgen... Bist du auch dabei?



Zum Seitenanfang                                                                                                  Zur Hauptübersicht




Einzelunterricht, gar keine schlechte Idee!

Es ist Ihr sehnlichster Wunsch, das Jonglieren zu erlernen, nur die mangelnde Zeit und die Termine machen Ihnen ständig einen Strich durch die Rechnung. Und wenn Sie Zeit haben, läuft kein Kurs.

Sie blättern im Kursbuch der vhs - ein Jonglierkurs wie toll, aber es ist unmöglich, ihn zu buchen. Gerade dieser Jongliertermin kreuzt sich mit Ihrem wichtigsten Termin! Den können Sie auf keinen Fall kippen! Und letztes Mal war es doch genauso. Mist!

Sie haben eine genaue Vorstellung, was Sie am 25. Juli Ihren Freunden zum ersten Mal zeigen wollen.

Sollte eine Wette ihr Leben beeinflussen, weil Sie (!) in einem Jahr das Jonglieren mit Keulen präsentieren wollen. Und die Zeit drängt.

Sie sind in der Gruppe gehemmt und legen Wert auf einen "Personal Trainer"..



Ich kann es möglich machen.

Kurzfristig - und nicht nur an zwei Wochenenden im Jahr.

Und Sie können sagen: Es dreht sich alles um mich...

Anruf genügt!        oder schreiben Sie mir  



Zum Seitenanfang                                                                                                  Zur Hauptübersicht


Eine nette Geste oder Auf ein baldiges Wiedersehen

14. Dezember 2006.
Es war der letzte Donnerstag von einer Vielzahl von Donnerstagnachmittagen, in denen ich Kindern und Jugendlichen die Faszination der Jonglage weitergegeben habe. Der Entschluss war nicht ganz einfach, den Jonglierkurs für die Kids erstmal auf Eis zu legen. Den Kurs neben meiner Arbeit mitlaufenzulassen (ich muss ja noch etwas Kohle heranschaffen), gestaltete sich dieses Jahr nicht mehr so einfach wie bisher. Oft hatte ich das ungute Gefühl, den Kurs durch betriebliche Erfordernisse zu gefährden und 2007 würde es nicht besser werden.
So endete dieser Jonglierkurs im Herbstsemester 2006 bedauerlicherweise ohne Fortsetzung, aber mit einer unverhofften Freude, die mir zwei Geschwister aus Stockstadt mit einem "großen" Geschenk machten.

Danke euch beiden für die netten Zeilen und die köstliche Nascherei - hmm, sehr gut - und seid mir nicht böse, dass ich euren Tipp nicht beherzigt habe.
Denn ein echter Jongleur jongliert mit allem und sei er auch etwas benebelt.

Von hier aus liebe Grüße und viel Spaß noch beim Üben, denn "Übung macht den Meister"
Und wer weiß ... vielleicht heißt es auch bald wieder: Jonglieren: Bewegen einmal anders! (für junge Menschen von 8-16 Jahren) in der Volkhochschule Aschaffenburg.



Zum Seitenanfang                                                                                                  Zur Hauptübersicht